filtr wiadomości

Pirelli Supercorsa Pro ist "PS"-Testsieger

09.06.2006

Gleich in zwei verschiedenen Versionen war der Pirelli Supercorsa Pro beim jüngsten Vergleichstest des Sportmotorrad-Fachmagazins "PS" (Ausgabe 4/2006) vertreten und schnitt dabei sehr gut ab: Den Supercorsa Pro ?SC2? kürte ?PS? zum Testsieger in der Kategorie Rennreifen. Platz drei ging an den straßenzulassungsfähigen Supercorsa Pro. In der Kategorie ?Sportreifen? zeigte der Diablo Corsa mit Rang zwei, dass er mit den aktuellen Wettbewerbsprodukten mehr als nur mithalten kann.

Der spanische Rennkurs von Calafat war Schauplatz des jüngsten Reifen-Vergleichstest des Sportmotorrad-Magazins ?PS?. In der Ausgabe 4/2006 nahmen die Fachjournalisten sowohl Rennreifen als auch Sportreifen unter die Lupe. Getestet wurde auf einer getunten Yamaha YZF-R1 mit über 170 PS Leistung und überarbeitetem Serienfahrwerk. In der Kategorie ?Rennreifen? war Pirelli mit zwei Varianten des Supercorsa Pro am Start, der straßenzulassungsfähigen Version und der Rennstreckenvariante in ?SC2?-Mischung.

Kein anderer Rennreifen fährt so satt und zielgenau auf der Holperstrecke von Calafat?, urteilt ?PS? und ernennt den ?Top-Racer, mit dem vom Anfänger bis zum Profi alle glücklich werden?, zum Testsieger. Gute Noten bekam der Rennstreckenreifen nicht nur von den ?PS?-Hobby-Racern, sondern auch von Profirennfahrer Arne Tode. Auf Platz drei ? mit nur einem Punkt Abstand auf den Zweitplatzierten ? folgt bereits die straßenzulassungsfähige Version des Supercorsa Pro und ?liefert inmitten der reinrassigen Rennreifen eine beeindruckende Vorstellung ab?.

In der ebenfalls getesteten Kategorie ?Sportreifen? landete der Pirelli Diablo Corsa auf einem sehr guten zweiten Rang und demonstriert damit, dass sich der bewährte Racingpneu vor den ebenfalls getesteten neuen Wettbewerbsprodukten nicht zu verstecken braucht. So resümert ?PS?: ?Grundsolide und gut: die Vorstellung des Diablo Corsa, der sich in keinem Testkriterium eine Blöße gibt?. Als größtes Plus des Diablo Corsa sieht ?PS? ?seine unerreichte Rückmeldung an den Fahrer?, eine Eigenschaft die ambitionierten Rennstreckenpiloten wie Hobby-Racern gleichermaßen zugute kommt.

Der Supercorsa Pro und der Diablo Corsa wurden auf Basis der langjährigen Erfahrungen von Pirelli in den verschiedensten Rennklassen entwickelt. So profitiert etwa der Supercorsa Pro von Pirellis Engagement als Serienausstatter der Supersport-WM. Die Profi-Rennfahrer dieser heiß umkämpften Serie setzen die Mischungsversionen dieses Reifens standardmäßig im Rennen ein und fungieren damit als ?Testfahrer? für Pirelli. Diese Zusammenarbeit hat direkten Einfluss auf die Produktqualität. So bescheinigt ?PS? Pirelli, dass der Supercorsa Pro ?über die Jahre konsequent und toll weiterentwickelt? worden sei.